Geschlechtsbezogene Urteilsverzerrung in der Benotung von Physiklehrpersonen

Main content

Forscherin: Sarah Hofer

Dieses Projekt untersucht einen möglichen Bias von Physiklehrpersonen in der Benotung fiktiver weiblicher vs. männlicher Schülerinnen und Schüler sowie die Rolle der Lehrerfahrung in der Schweiz, in Österreich und in Deutschland. Die Existenz von Stereotypen, die die vermeintlich schlechte Passung von Frauen einerseits und MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) andererseits thematisieren, ist umfassend dokumentiert. Aber zeigen heutige Physiklehrpersonen tatsächlich einen Bias in der Benotung, die Mädchen benachteiligt? Kann Lehrerfahrung den Bedarf Stereotype bei der Benotung reduzieren? Ein allgemeingültiges länderübergreifendes Muster von Bias-Effekten wird erwartet.  

 
 
URL der Seite: http://www.ifvll.ethz.ch/forschung/geschlechtsbezogene-urteilsverzerrung.html
Sat Feb 18 17:25:30 CET 2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich