Bücher

Main content

Cover of book

Neuroscience and Education

Added Value of Combining Brain
Imaging and Behavioral Research

 

Elsbeth Stern / Roland H. Grabner / Ralph Schumacher (Editors)

Educational neuroscience is an interdisciplinary field that has emerged through the improvement of brain imaging techniques and investigates human learning inside and outside of schools. In this issue, leading experts look back at the progress made within the field over the last decade, focusing on the bidirectional relationship between neuroscience and behavioral research.

Contents include:

Development of Reading Remediation for Dyslexic Individuals: Added Benefits of the Joint Consideration of Neurophysiological and Behavioral Data

A Systematic Review of the Literature Linking Neural Correlates of Feedback Processing to Learning

The Effect of a Prospected Reward on Semantic Processing: An N400 EEG Study

Proportional Reasoning: The Role of Congruity and Salience in Behavioral and Imaging Research

The Learning Brain: Neuronal Recycling and Inhibition

Event-Related Potentials (ERPs) Reflecting Feedback and Error Processing in the Context of Education

Neuroscience-Based Approaches to Teaching Students on the Autism Spectrum

Measuring Implicit Cognitive and Emotional Engagement to Better Understand Learners’ Performance in Problem Solving

Behavioral and Neural Effects of Game-Based Learning on Improving Computational Fluency With Numbers: An Optical Brain Imaging Study

Hogrefe Publishing Group (2017), ISBN 978-0-88937-485-0

 

Buch: Lernwirksam unterrichten

Lernwirksam unterrichten

Schulpraxis meets Lernforschung

 

Im Schulalltag von der Lernforschung profitieren

Michael Felten / Elsbeth Stern

Ein erfahrener Lehrer und eine der führenden Lernforscherinnen im Gespräch über Situationen aus dem Schulalltag.Themen wie die Schulumgebung lernwirksam gestalten, gezielt und individuell fördern und fordern, positive Lehrer-Schüler-Beziehungen aufbauen oder Unterrichtsstörungen pädagogisch lösen, werden in diesem Buch behandelt. Sie werden sehen: Lernforschung muss nicht dröge sein! Die Ergebnisse in diesem Buch werden sicher auch Ihren Unterricht bereichern.

Cornelsen Verlag Berlin (2012), ISBN 978-3-589-23292-5

Bild

Intelligenz

Grosse Unterschiede und ihre Folgen


Elsbeth Stern / Aljoscha Neubauer
 
Inwieweit Intelligenz erblich ist, wird in der Öffentlichkeit immer wieder heftig diskutiert. Aus wissenschaftlicher Sicht steht jedoch fest, dass es genetisch bedingte Unterschiede gibt. Allerdings wird das Potenzial, das jeder Mensch mitbringt, erst wirksam, wenn es in Familie und Schule nach besten Möglichkeiten gefördert wird. In ihrem neuen Buch erklären die renommierten Intelligenzforscher Elsbeth Stern und Aljoscha Neubauer, wie es zu Intelligenz- und Begabungsunterschieden kommt, wie man Intelligenz messen kann, woran man überdurchschnittlich begabte Menschen erkennt und wie man Intelligenz fördert. Sie stellen klar: Intelligenz ist eine individuelle Ressource, die man nur in der Gemeinschaft entwickeln kann. Und: Wir haben Begabte nötiger denn je, hängt der Erfolg unserer Informations- und Wissensgesellschaft doch maßgeblich von ihnen ab.

DVA Verlag München (2013), ISBN 978-3-421-04533-1

Lernen macht intelligent

Warum Begabung gefördert werden muss

 

Aljoscha Neubauer / Elsbeth Stern

Begabung ist wichtig, aber ein Weniger an Begabung kann durch ein Mehr an Lernen kompensiert werden, so die These der Kognitionspsychologen Aljoscha Neubauer  und Elsbeth Stern. Die beiden Wissenschaftler beschreiben die genetischen und neurobiologischen Grundlagen für Begabung und Lernen und erläutern, welche Rolle die soziale Umwelt hier spielt, welche Lernangebote man in welchem Alter machen sollte und welche praktischen Schlussfolgerungen daraus für das Lernen in der Schule und die Förderung hochbegabter Kinder zu ziehen sind.

DVA Verlag München (2007), ISBN 978-3-442-15562-0

Perspektiven der Intelligenzforschung

Elsbeth Stern / Jürgen Guthke

In zehn Beiträgen beleuchten deutschsprachige Wissenschaftler das psychologische Konstrukt der Intelligenz. Neben der Auseinandersetzung mit Fragen zur klassischen akademischen Intelligenz werden erweiterte Konstrukte erörtert wie z.B. Lernfähigkeit, komplexes Problemlösen, Kreativität und emotionale Intelligenz. Das Buch wendet sich nicht nur an Fachkollegen, sondern auch an fortgeschrittene Studierende der Psychologie und angrenzender Disziplinen. Damit die einzelnen Kapitel gerade auch für die Gruppe gut lesbar sind, wurden sie mehrfach in Hauptseminaren erprobt und von den Autoren auf die Vorschläge der Studierenden hin modifiziert.

Pabst Science Publishers Verlag (2001), ISBN 3-935357-69-9

 
 
URL der Seite: http://www.ifvll.ethz.ch/publikationen-und-preise/buecher.html
24.03.2017
© 2017 Eidgenössische Technische Hochschule Zürich